Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle Risiken verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Handel bei Tickmill.

Produkt

Sobald Ihr Konto genehmigt und Ihr Geld eingezahlt ist, haben Sie die Möglichkeit, die Handelsplattformen und die damit verbundenen Kosten zu begutachten. Sobald Sie sich für eine Plattform Ihrer Wahl entschieden haben, werden wir Ihnen alle relevanten Informationen zur Aufnahme des Handels zusenden. Wenn Sie die Auswahl der CQG-Handelsplattform überprüfen möchten, klicken Sie bitte hier. Bitte beachten Sie, dass Tickmill-Kunden die Ausführungskosten von $ 0,25 nicht bezahlen)


Nachdem Sie als Kunde zugelassen wurden, erhalten Sie Zugang zu Ihrem Kundenportal, wo Sie Ihre CQG-Handelsplattform und Live-Marktdaten auswählen können. Um auf Ihr Kundenportal zuzugreifen, klicken Sie einfach hier.


Futures sind Finanzkontrakte, die den Käufer zum Kauf eines Vermögenswertes oder den Verkäufer zum Verkauf eines Vermögenswertes verpflichten. Diese Verpflichtung kommt mit einem vorher festgelegten Datum und Preis in der Zukunft.


ETD steht für 'Exchange Traded Derivative' (börsengehandelte Derivate).

ETD-Kontrakte werden an einer regulierten anerkannten Investmentbörse wie z.B. CME, EUREX etc. gehandelt. Produkte, die an anerkannten Investmentbörsen notiert sind, haben standardisierte Produkte und sind daher von einer bestimmten Qualität und einem bestimmten Volumen. Zum Beispiel wird WTI (West Texas Intermediate) immer 1.000 Barrel pro Lot betragen.

ETD-Kontrakte erfordern auch die Zahlung einer anfänglichen Marge und einer Wartungsmarge, die sich je nach Marktbedingungen täglich ändern kann.


Futures werden im Allgemeinen an anerkannten Investmentbörsen gehandelt, während CFDs häufiger außerbörslich (Over the Counter, OTC) gehandelt werden. Die Hauptunterschiede liegen in der Liquidität und Finanzierung beider Instrumente.

CFDs haben tendenziell niedrigere Eintrittsbarrieren als der Handel mit Futures. Beide sind Derivate und haben die gleichen Hebelvorteile, die Derivaten im Allgemeinen gemeinsam sind.

Der Name eines Finanzderivats leitet sich aus der Tatsache ab, dass sein Wert auf einem Basiswert basiert, also von diesem Basiswert abgeleitet ist. Futures haben üblicherweise ein vierteljährliches Verfallsdatum, so dass Positionen geschlossen oder auf den nächsten Verfallsmonat gerollt werden müssten.


Futures werden auf Margin gehandelt. Tickmill bietet börsengehandelte Derivate (ETDs) an, die es Ihnen ermöglichen, mit einer kleinen Margin-Einlage ein viel größeres Markt-Exposure zu erzielen.


Wenn Sie Futures mit Tickmill handeln, haben Sie Zugang zu 5 globalen Börsen, die Zugang zu Produkten aus Anlageklassen wie Landwirtschaft, Energie, Devisen, Indizes, Metalle und Zinssätze bieten. Dank der aussergewöhnlichen Liquiditätstiefe, die Ihnen zur Verfügung steht, können Sie weitere Details zu jedem Instrument abrufen, indem Sie hier klicken.